LOOKING - eine komplementäre Behandlung zur Okklusionstherapie
Die computergestützte Amblyopie-Therapie LOOKING wurde für die Behandlung von Amblyopie-Patienten im Altersbereich von 4 bis 14 Jahren entwickelt.
Sie wird als Ergänzung zur Okklusionsbehandlung – der Abdeckung des stärkeren Auges durch ein Pflaster - eingesetzt.
Die LOOKING-Stimulationstherapie kombiniert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Amblyopie- und Hirnforschung mit den Vorzügen heutiger Technologien zu einer ebenso wirksamen wie komfortablen Zusatzbehandlung in Begleitung von Augenarzt, Orthoptistin und Neuropsychologe.

 

 

Die LOOKING-Stimulationstherapie - ein telemedizinisches Verfahren im Internet
Das Internet macht es möglich: Unser Neuropsychologe Dr. Kämpf, die Orthoptistin Ihrer Augenarztpraxis und unsere Lernspiele-Autorin Dr. Heim können unabhängig von räumlicher Distanz und Tageszeit die Therapie Ihres Kindes begleiten. So können Sie bequem auch am Wochenende, zu Hause oder am Ferienort mit Ihrem Kind die sehverbessernde Therapie durchführen.
Unser Neuropsychologe stimmt die Therapie mit dem Augenarzt und der Orthoptistin ab. Er passt ein spezielles Stimulus-Muster im Hintergrund des Computerbildes hinsichtlich Form und Geschwindigkeit immer wieder an die Sehschärfeentwicklung Ihres Kindes an.
Frau Dr. Heim kümmert sich um die Lernspiele, die im Vordergrund des Bildschirms vom Kind gespielt werden, und kann - je nach Spielergebnissen - Hinweise geben oder auch die Auswahl der Spiele verändern.

Kontakt

Publikationen

Impressum

Datenschutz

AGB

-

Partner:

Augenforschungsinstitut Ufa, Prof. Bikbov

Helmholtz Institut Moskau, Prof. Tarutta, Prof. Iomdina

Fjodorow Institut Moskau, Prof. Kastschenko

Perception Center Moskau, Prof. Rabitchev

enterprise europe network

 

-